Hinweis zum Corona-Virus

Liebe Rehabilitandinnen und Rehabilitanden, liebe Angehörige,

immer wieder erreichen uns Nachfragen, ob die SRH Medinet Fachklinik Alte Ölmühle trotz der aktuellen Corona-Situation weiterhin Rehabilitanden aufnimmt.

Ja, wir nehmen auf!

Ausgenommen davon sind natürlich an Covid-19 erkrankte Patienten oder Patienten, bei denen der begründete Verdacht einer Erkrankung besteht. Sollten Sie daher einen begründeten Verdacht haben - beispielsweise, weil Sie Erkältungssymptome oder erhöhte Temperatur aufweisen oder Kontakt zu mit Covid-19 Infizierten hatten - rufen Sie uns bitte vor Ihrer Anreise an.

Mit den besten Grüßen

das Team der
SRH Medinet Fachklinik Alte Ölmühle

Alle Fachabteilungen

Schwerpunkt
Ganztägig ambulante Rehabilitation

Die Ta­ges­kli­nik ist dann für Sie ge­eig­net, wenn Sie über ein sta­bi­les so­zia­les Um­feld ver­fü­gen, das Sie auf dem Weg der Ge­ne­sung und in der Ab­sti­nenz un­ter­stützt.

Wohnortnahe Suchttherapie
Ganztägig ambulante Rehabilitation

Ziel­grup­pe für die ganz­tä­gig am­bu­lan­te Re­ha­bi­li­ta­ti­on sind al­ko­hol-, me­di­ka­men­ten- und drogen­ab­hän­gi­ge Frau­en und Män­ner ab dem 18. Le­bens­jahr nach er­folg­reicher Ent­zugs­be­hand­lung. Das ganztägig ambulante (tageklinische) Behandlungsangebot richtet sich an Personen, die zwar eine intensive suchtspezifische Therapie benötigen, bei denen eine vollstationäre Behandlung jedoch  nicht mehr oder noch nicht erforderlich ist. Dies gilt besonders dann, wenn in der häuslichen Umgebung ein tragfähiges, unterstützendes soziales Netz noch vorhanden ist. Na­he­ste­hen­de Per­so­nen kön­nen auf Ihren Wunsch auch in die Be­hand­lung z. B. durch Teil­nah­me an der An­ge­hö­ri­g­en­gruppe mit ein­be­zo­gen wer­den.

Die ganz­tä­gig am­bu­lan­te Re­ha­bi­li­ta­ti­on ist ein wohn­ort­na­hes An­ge­bot. Dabei soll­ten in der Regel die Fahr­zeit zwi­schen Woh­nung und Fach­kli­nik nicht mehr als 45 Mi­nu­ten und die Ent­fer­nung nicht mehr als 50 Ki­lo­me­ter be­tra­gen. Die Fach­kli­nik soll­te in der Regel unter Nut­zung öf­fent­li­cher Ver­kehrs­mit­tel ohne Be­glei­tung er­reich­bar sein. Die ganz­tä­gig am­bu­lan­te Re­ha­bi­li­ta­ti­on be­deu­tet ein in­ten­si­ves und struk­tu­rier­tes The­ra­pie­pro­gramm mit ärzt­li­cher Be­hand­lung, Grup­pen- und Ein­zel­the­ra­pi­en. Die Re­ha­bi­li­ta­ti­on soll der Ver­bes­se­rung Ihrer kör­per­li­chen und see­li­schen Ge­sund­heit und der Er­hal­tung und Wie­der­her­stel­lung der Er­werbs­fä­hig­keit die­nen.
 

 

Auf einen Blick Übersicht ganztägig ambulante Therapie

Die Erfordernisse des Alltags bestimmen die Inhalte der Therapie in dem Maße mit, wie es für eine anhaltende Abstinenz nötig ist.

Eine ganz­tä­gig am­bu­lan­te Re­ha­bi­li­ta­ti­on kommt also in Be­tracht, wenn fol­gen­de Kri­te­ri­en zu­tref­fen:

  • Die see­li­schen, kör­per­li­chen und so­zia­len Suchtfolgeschäden sind so aus­ge­prägt, dass eine ganz­tä­gig am­bu­lan­te Re­ha­bi­li­ta­ti­on er­folgsver­spre­chend er­scheint und eine sta­tio­nä­re Re­ha­bi­li­ta­ti­on nicht oder nicht mehr er­for­der­lich ist.
  • Das so­zia­le Um­feld hat sta­bi­li­sie­ren­de und un­ter­stüt­zen­de Funk­ti­on. Ein fester Wohn­sitz ist vor­han­den.
  • Die Her­aus­nah­me aus dem so­zia­len Um­feld ist nicht oder nicht mehr er­for­der­lich.
  • Es ist er­kenn­bar, dass die Fä­hig­keit zur ak­ti­ven Mit­ar­beit, zur re­gel­mä­ßi­gen Teil­nah­me und Ein­hal­tung des The­ra­pie­pla­nes vor­han­den ist.
  • Der/Die Ab­hän­gi­ge ist be­reit und in der Lage, sucht­mit­tel­frei am ganz­tä­gig am­bu­lan­ten The­ra­pie­pro­gramm  teil­zu­neh­men und auch in der Häuslichkeit suchtmittelfrei zu bleiben.
  • Mo­bi­li­tät ist vor­han­den, die täg­lich An- und Ab­fahrt mit öf­fent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln oder einem eigenen Fahrzeug ist mög­lich.
  • Zentrale, sehr gut erreichbare Lage in Magdeburg Brückfeld
  • Therapiezeiten: i.d.R. werktags 8.00 bis max. 16.30 Uhr
  • Gemeinsames Mittagessen im Haus
  • Für die Re­ha­bi­litan­den der Ta­ges­kli­nik ste­hen ein se­pa­ra­ter Auf­ent­halts­raum, Schließ­fä­cher und Du­schen zur Ver­fü­gung.
Weiter zu Google Maps

Das Konzept der ganztägig ambulanten Rehabilitation ist ein eigentständiges Rehabilitationsangebot mit folgenden Merkmalen:

  • Hochstrukturiertes Tagesprogramm mit Bezug auf die Zeit zu Hause im Sinne von Förderung sozialer und kommunikativer Kompetenz
  • Therapeutische Nutzung (z.B. Rückfallprävention, Angehörigenarbeit, Arbeitssuche, Hausaufgaben, Übungsprogramme)
  • Breit gefächerte Behandlungsressourcen mit medizinisch, psycho-, sozio-und therapeutischen Behandlungsmethoden
  • Begleitende Selbsthilfegruppen
  • Frühes Einbinden an eine Selsbthilfegruppe
  • Miteinbeziehen des Hausarztes und der Suchtberatungsstelle
  • Frühzeitiges Entgegenwirken bei drohender Beeinträchtigung der Erwerbsfähigkeit odre Verlust des Arbeitsplatzes
  • wöchentlich aktueller Therapieplan
  • Gruppentherapie dreimal wöchentlich 75 Min., einmal 90 Min.
  • Kreativtherapie vierzehntägig 150 Min.
  • Sport- und Fitnesstraining einmal wöchentlich 90 Min.
  • Großgruppe, therapeutische Gemeinschaft einmal wöchentlich 90 Min.
  • Chefarztvisite/Oberarztvisite im Wechsel zweiwöchig
  • Sprechstunde Bezugsarzt täglich 30 Min.
  • Entspannung/Körperwahrnehmung fünfmal wöchentlich 30 Min.
  • Einzelgespräche wöchentlich 45 Min.
  • Indikationsangebote dreimal wöchentlich bis zu 75 Min.
  • Rückfallprävention wöchentlich 60 Min.
  • Partner- und Familiengespräche nach Bedarf
  • Kontaktgespräche zum beruflichen Umfeld
  • Sozialberatung nach Bedarf
  • Soziales Training mit Angehörigen vierzehntägig 90 Min.
  • Angehörigengespräche vierzehntägig 90 Min. etc.

 

10
Behandlungsplätze
12
Wochen bei Alkohol- und Medikamentensucht
20
Wochen bei Drogenabhägigkeit

Worauf wir gemeinsam hinarbeiten

Sie entwickelt mit uns zusammen ein grundlegendes Verständnis Ihrer Abhängigkeit. Mit diesem Verständnis finden wir für Sie neue Wege, Lösungen und Strategien für eine lebenswerte, suchtmittelfreie Zukunft.

Was ist noch möglich?
Kombinationstherapie

Be­son­de­res Merk­mal der Fach­kli­nik Alte Öl­müh­le ist die Mög­lich­keit einer Kom­bi­na­ti­ons­the­ra­pie. Die Durch­läs­sig­keit zwi­schen den ein­zel­nen Mo­du­len ist Teil des Kon­zep­tes, so­dass ein Wech­sel zwi­schen dem sta­tio­nä­ren, ganz­tä­gig am­bu­lan­ten und am­bu­lan­ten Modul mög­lich ist. Nach sta­tio­nä­rer The­ra­pie ist ein Wech­sel in die Ad­ap­ti­on mög­lich.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da

Allgemeiner Kontakt
Ansprechpartner Herr Thomas Laaß
Telefon 0391 8104-171
Fax 0391 8104-106
E-Mail tagesklinik@medinet-gmbh.de
Adresse Ber­li­ner Ch­aus­see 66, 39114 Mag­d­e­burg
Unsere Fachabteilungsleitung